Der Hut Brennt | MAIL ART BLOGS – werbe-barrierefrei | info @ styriartig.at
Freitag Mai 6th 2016

Denk nicht in Kategorien !

Endweder Ein Hirn oder Ausschalten. Dazwischen geht nichts in unserem Blog, nicht einmal kommentieren. Bei langer Weile&Co philosophiere mit unserem freundlichen AsozialisierungsRoboter mit der "Griesnockerl Maschine" im schwarzen Balken oben, schreib einfach deine Themen in das freie Suchfeld neben dem Datum und klick auf Enter oder Suche. Area V-Press ist keine statische Homepage, sondern ein dynamischer Gedanken Generator in der Psi V5 Phase. FINDE EIN WORT UND ER WIRD GEDANKEN in Dir SUCHEN ! WO SONST ?

Beiträge

Artikel

Zufällige Linkauswahl ...

area V. info Graz - Gries

Blogroll

Coole Tweets

G-Bildung

Galerien

Gries Freunde

Kirchen

Kultur Graz

Lokale

Markt

Medien

Soziales

Theater

Vereine

Wellness

Unser Wordpress Network Hoster ist:

Most Post Views

V. Press Images

Ab 2014 sind alle Artikelfotos von der Area V Press - die Zeichnungen wurden mit freundlicher Genehmigung der im Artikel angeführten Meister Zeichner iPhoniesiert ... --------------------------------- frühere Bilder sind auch von: Area V Autoren, Google, www.bilder-kostenlos-lizenzfrei.de, www.openphoto.net, www.wikimedia.de
Chill dein Leben …

Chill dein Leben …

... der Rest wird sich ergeben.

SHITTY!

SHITTY!

Ein DienstHerr, milliardenschwer, will eins seiner Unternehmen zum Teufl schicken, weil ihm hinterbracht wurde, dass dort eine Gewekschaft gegründet werden soll. -  Die Betroffenen versichern, dass keine derartige Initiative (nach ArbeitsVerfassung absolut legal) von ihnen ausging, sondern von einer anonymen rundmail: Dubios, dubios!  -  Nun stehen die 264 MedienHackler vor der Kündigung, praktisch vor dem Nichts: Traurig, traurig!  -  Noch trauriger ist: Ein shitstorm erhebt sich  -  nicht gegen den Milliardär  -  , sondern gegen die Gewerkschaft, [weiter lesen...]

SCHLEIMBEUTEL & ANDERE

SCHLEIMBEUTEL & ANDERE

Die Erfahrung lehrt: SchleimBeutel tun dir vornherum freundlich, hintherum feindlich: "Ich will ja nix xagt haben", tuscheln sie dann. WindBeutel sind nix besser: Die sagen einmal so, dann wieder anders. -  Beide können wehtun.  - Ich bin da anders: Ich sag überhaupt nix, aaberr... Wahrscheinlich bin ich auch nur ein Mensch! Schönntachnoch!   Der KLAUN.

Im Netz der Kekse

Im Netz der Kekse

Endlich... ...bin auch ich so weit, dass ich  -  ohne Hilfe meiner Enkel!  -  via Inernet einen netten Urlaub buchen kann! -  Selbiges hab ich jüngst getan (fix abgeschlossen), und die Bestätigung des Quartiers ist da.  - Da sind seitdem auch alle paar Minuten cookies von andren Abietern auf meinem Rechner  -  mit präziser Angabe meiner BuchungsGrundlagen (Daten, Wünsche, SonderWünsche, etc.), und diese verdorbnen Kekse fordern mich auf, sofort zu stornieren, weil ich's bei ihnen um 70 Prozent billiger & und besser krieg!  -  Ist ja nicht zu [weiter lesen...]

RILKE – prosaisch

RILKE – prosaisch

Blättert zurück in euren Tagebüchern. War da nicht  immer um die Frühlinge eine Zeit, da das ausbrechende Jahr euch wie ein Vorwurf betraf? Es war die Lust zum Frohsein in euch, und doch, wenn ihr hinaustratet in das geräumige Freie, so entstand draußen eine Befremdung in der Luft, und ihr wurdet unsicher im Weitergehen wie auf einem Schiffe. Der Garten fing an; ihr aber (das war es), ihr schlepptet Winter herein und voriges Jahr; für euch war es bestenfalls eine Fortsetzung.   AHA: Deshalb geht mit uns nix [weiter lesen...]

Interwiev mit Fräulein A

Interwiev mit Fräulein A

Eine Herb-Hübsche sprach mich heute am Weg vom Gries in den Lend mit einem Mikrofon in der Hand an: „Entschuldigen Sie, dürfte ich eine Frage an sie stellen?“. Neugierig wie ich bin: „Natürlich“. „Denken sie, dass weibliche Tiere auch einen Orgasmus haben?“. Erst dachte ich an ein Radio-Tv Kunst Frage Design Projekt. Meine Antwort war „Keine Ahnung“. Die – hübsch Herbe, attraktive A, vielleicht ein wenig zu schräg bunt gekleidete Inter Wieverin: „Bei den männlichen Tieren weiss man, kann man davon ausgehen, dass sie einen Orgasmus haben, wenn [weiter lesen...]

U-BOOT IM THALERSEE!

U-BOOT IM THALERSEE!

Die verrückte Idee... ...ist nun verwirklicht.  -  Kein Mensch weiß, wie der Alte drauf kam, in Hamburg ein ausrangiertes U-Boot zu kaufen, in ein UnterwasserResturant umzubaun & im ThalerSee zu versenken. -  Das ist jener geschichtsträchtige Ort, an dem unser Arnie einer gewissen Mary in einem Schinakl das JA versprochen hat, was sich später als Versprecher herausstellte.  - Sinnigerweise trägt das Projekt den Namen SCHINAKLSPEKTAKEL.  -  Die AllerweltsHauptstadt Graz & die kleine Gemeinde Thal wussten eh über JahrZehnte nicht, was mit dem [weiter lesen...]

Sinn & Süße

Sinn & Süße

In einsamen Nächten... ...hat der Dichter eine Stiege aus durchsichtigem Material gebaut, eine GLASSTIEGE eben, ein Gerät für sich & uns, um etwas höher zu steigen. Es findet zwischen 2 BuchDeckeln Platz, mit Zeichnungen des großen Chris Scheuer, Enkel der genialen Grete Scheuer, unvergessen... So... Gestern hat der "Herr DAZWISCHEN"  in einem er- & belesenen Kreis draus vorgelesen, ohne schöpferische Pause, denn das Werk war getan; die Pause diente nur dem Rauchen im Freien auf der HolzGalerie des gastlichen AlpenGartens (die Lichter von Graz [weiter lesen...]

MEISTERHAFT

MEISTERHAFT

10.000 Stunden - lang!...   ... bist du  -  mindestens!  -  verhaftet, wenn du ein einer Sache ein Meister werden willst, hat unlängst in Gscheiter xagt... Mehr als diese Spanne hab ich fürs Erlernen des GeigenSpiels (fürwahr kein Spiel!) aufgewendet, weil ich ein Paganini werden wollt. Und bin ein Stümper mit großen Sehnsüchten geblieben.  -  Mein gütiger Professor im Konservatorium hat meine Leistungen konsequent mit "Sehr gut" benotet, obwohl er hätt gleich sagen können: "Junge, für dieses Vorhaben ist dein Gehör zu klein und deine [weiter lesen...]

1. Lesung „Die Glasstiege“

1. Lesung „Die Glasstiege“

DANKE an die vielen Freunde...es war mir ein Meer an Vergnügen, für solche Abende schreibe ich, weiter ... DANKE Für den aussergewöhnlich herrlich schönen 1. Leseabend der "Glastiege" im Freundeskreis mein besonderer Dank an den Alpengarten Rannach. DANKE Für die tolle Arbeit an der "Glasstiege" möchte ich mich besonders bei der Familie Mohringer von der http://www.schlossbuchbinderei.com bedanken. ~ 29.04.2016 Lesung im Alpengarten Rannach - "Die Glasstiege" von hg.joseph

Propaganda

Propaganda

Der nette HOFER...   ...ist kein BilligBerger mehr und doch ein cleverer Verführer: Er verkauft dir alles, was dein Herz begehrt und mehr; sogar BlauSchimmelkäse, dezentes Braun am Rand, wie sich's gehört, bietet der Diskonter an. Seine Werbung, doch irgendwie Propaganda, ist nicht mehr so aggressiv & dumm wie jene des MöbelHändlers, der uns täglich nervt. Zu gewissen Zeiten dürfen sogar Bettler & Asylanten vorm Eingang das Megafon verkaufen, wiewohl's von der Führung nicht gern gesehen wird...Das nenn ich clever!...Deshalb: Gib gut Acht, dass [weiter lesen...]

SÄTZE

SÄTZE

Von Rainer Maria Rilke:   ....Und der Mut ist so müde geworden und die Sehnsucht so groß...   ...Gast sein einmal. Nicht immer selbst seine Wünsche bewirten mit kärglicher Kost... Das soll Einer verstehn!   Schönntachnoch!   Der KLAUN.

SCHRÖXIT

SCHRÖXIT

Graz trägt Trauer ! Die Grazer Roten verbrauchen, ohne zu erröten, ihre Obleute wie PapierTaschentücher. -  Nun tritt die sonnige Doctricia Schröck zurück. Hat angeblich nix mit der letzten Wahl zu tun, wo es satte 6,7 Prozent gab (das geht nur den Genossen Rudi was an).  -  Anmerkung: Unter Scherbaum machten die Roten noch locker 50 Prozent, aber das waren GR-Wahlen  -   und Zeiten, in denen noch kein Asylant den Blauen half. -  Hopefully bleibt uns die liebe Martina auf FaceBook erhalten, damit wir rechtzeitig erfahren, ob sie schon eine Gelse [weiter lesen...]

Märchen Buch ?

Märchen Buch ?

Nicht vergessen! Die Bücher für die morgige Lesung "Die Glasstiege" im Alpengarten Rannach um 19 Uhr sind im Getränkelager. -http://dieglasstiege.styriartig.at

PERDU?

PERDU?

Paride Rombi, der italienische SchriftSteller, hätt mir beinah meine Matura verhaut, aber ich trag ihm nix nach.  -  Offensichtlich ist mein UnterBewusstsein grad dabei, in tiefen Kellern zu graben: Im Traum erschien mir unser ItalienischProfessor mit der langen Nase, ein GenussSpecht mit leichtem Hang zur Ironie: "Na, trotz Ihrer Faulheit haben Sie's ja ziemlich weit gebracht!" -  Bei unsrer letzten Begegnung in diesem Leben war er schon ein rüstiger Neunziger. Noch immer blitzten seine listigen Äuglein; noch nach ca. 60 Jahren hielt er mir vor, dass ich [weiter lesen...]

 Page 1 of 427  1  2  3  4  5 » ...  Last » 

area V. info Kulturmagazin Blog Graz-Gries start at Feb. 2010