Der Hut Brennt | MAIL ART BLOGS – werbe-barrierefrei | osx @ styriartig.at
Dienstag November 13th 2018

Denk nicht in Kategorien !

Endweder Ein Hirn oder Ausschalten. Dazwischen geht nichts in unserem Blog, nicht einmal kommentieren. Bei langer Weile&Co philosophiere mit unserem freundlichen AsozialisierungsRoboter mit der "Griesnockerl Maschine" im schwarzen Balken oben, schreib einfach deine Themen in das freie Suchfeld neben dem Datum und klick auf Enter oder Suche. Area V-Press ist keine statische Homepage, sondern ein dynamischer Gedanken Generator in der Psi V5 Phase. FINDE EIN WORT UND ER WIRD GEDANKEN in Dir SUCHEN ! WO SONST ?

Beiträge

Artikel

Zufällige Linkauswahl ...

area V. info Graz - Gries

Blogroll

Coole Tweets

G-Bildung

Galerien

Gries Freunde

Kirchen

Kultur Graz

Lokale

Markt

Medien

Soziales

Theater

Vereine

Wellness

Unser Wordpress Network Hoster ist:

Most Post Views

V. Press Images

Ab 2014 sind alle Artikelfotos von der Area V Press - die Zeichnungen wurden mit freundlicher Genehmigung der im Artikel angeführten Meister Zeichner iPhoniesiert ... --------------------------------- frühere Bilder sind auch von: Area V Autoren, Google, www.bilder-kostenlos-lizenzfrei.de, www.openphoto.net, www.wikimedia.de

Vom Duzen

Eine Begegnung…

…in der Grazer Herrengasse veranlasste mich, ein wenig übers Duzen nachzudenken.

–  Ein junger Aktivist mit Berliner Schnauze stellte sich mir in den Weg und sprudelte los: “ Hast du Zeit, Alter, hör mir zu, was sagst du eigentlich zu der ScheißPolitik in deinem Land, da gehört endlich aufgeräumt, uswusw…“ Natürlich reagierte ich unwirsch.  –

Ich liebe Berlin, owohl dort noch immer genügend vergessene VollKoffer herumstehn. Bei meinen Aufenthalten hab ich mich aber mit den liebenswerten Originalen abgegeben, gleich ob sie mich duzten, siezten oder mit ihrer Schnauze triezten.  

–  Besagten Schnösel ließ ich stehn, bedachte ihn aber mit einigen steirischen Freundlichkeiten, die er möglicherweise als fremdenfeindlich auffassen konnte.  –  Ziemlich daneben!  –

Seit einigen Jahren verbringe ich viel Zeit auf dem Land, sei’s in der Ober- oder SüdSteiermark, in Ungarn oder in Kroatien.

Ich kam jeweils als Fremder, und das ländliche Du ließ überall in kurzer Zeit Vertrautheit, ja sogar neue Freundschaften entstehn. Anfängliches Misstrauen, aber viel mehr offene Neugier & Interesse führten zu gegenseitiger GastFeundschaft, Hilfsbereitschaft und einem neuen HeimatGefühl.

–  Aber auch in Graz hab ich nichts gegen das grassierende Du einzuwenden  –  außer es ist aufdringlich & penetrant. Insonderheit freut’s mich, wenn die knusprige Kellnerin im StudentenBeisl mich per du anredet. Da fühle ich mich für ein Weilchen wieder jung & zugehörig.  –

Die Skala der Duzerei ist lang.

Am untersten Ende steht für mich die urbane Aufforderung von jugendlichen HoffnungsTrägern, die mich vom GehSteig scheuchen wollen  –  mit:

„Schleich di, Oida, sunst tamma di weg!“

Schönntachnoch!

Der KLAUN.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

area V. info Kulturmagazin Blog Graz-Gries start at Feb. 2010