Die griesnockerl smart blogging machine aus graz v. / werbe- und barrierefrei | info @ styriartig.at
Donnerstag Mai 30th 2013

Denk nicht in Kategorien !

Philosophiere mit unserem freundlichen AsozialisierungsRoboter "Griesnockerl Suche", gib' ihm die Themen vor, mit denen er dich unterhalten soll. Das ist kein Statischer Blog, sondern ein Gedanken Generator in der Psi Phase. SUCHE EIN WORT UND ER WIRD GEDANKEN in dir FINDEN ! WO SONST

Beiträge

Artikel

Zufällige Linkauswahl ...

area V. info Graz - Gries

Blogroll

  • Area Mobile Bild-Blog (Blogroll)
  • Redaktions Moped (Blogroll)
  • Styriartig Terminal (Blogroll)
  • Abaton Webhosting (Blogroll)

Coole Tweets

  • Donna Wetter (Coole Tweets)

G-Bildung

  • programm kindermuseum (G-Bildung)
  • mediathek (G-Bildung)
  • johann-joseph-fux konservatorium (G-Bildung)

Galerien

  • medienturm (Galerien)
  • < rotor > (Galerien)
  • Blaues Atelier (Galerien)
  • loft (Galerien)

Gries Freunde

  • Das Datenreisebüro (Gries Freunde)
  • MushROOM (Gries Freunde)
  • Alpengarten Gasthaus Rannach (Gries Freunde)
  • DKa (Gries Freunde)

Kirchen

  • Die Synagoge in Graz (Kirchen)

Kultur Graz

  • KIG (Kultur Graz)
  • Kulturserver (Kultur Graz)

Lokale

  • generalmusikdirektion (Lokale)
  • shisha palace (Lokale)
  • Das Wirtshaus im Gries (Lokale)
  • party kalender (Lokale)
  • loft (Lokale)
  • postgarage (Lokale)

Markt

  • Bauer in Gries (Markt)

Medien

  • mediathek (Medien)
  • Kulturserver Graz (Medien)
  • funkfeuer (Medien)
  • Radio Helsinki (Medien)

Soziales

  • vinzenzgemeinschaft graz (Soziales)
  • interkultureller bildungsgarten (Soziales)
  • frauenhaus graz (Soziales)
  • omega (Soziales)
  • ISOP (Soziales)
  • Ban (Soziales)

Theater

  • theater im keller (Theater)
  • theater lechthaler-belic (Theater)
  • Theater im Bahnhof (Theater)
  • spielplan drama graz (Theater)
  • theatermerz (Theater)

Vereine

  • PZVOE (Vereine)
  • Chiala'Afriqas (Vereine)
  • Zeiger Graz (Vereine)
  • intro graz spection (Vereine)
  • kunstgarten (Vereine)
  • hda (Vereine)

Wellness

  • bad zur sonne (Wellness)
Unser Wordpress Network Hoster ist:

Most Post Views

Area V. Bild Linkliste

www.bilder-kostenlos-lizenzfrei.de www.openphoto.net http://www.wikimedia.de

Hallo Holding Graz – Hallo Jakomini

Twitt

pic by ARCHITEKTURNETZWERK JAKOMINI

So ein Graz würde uns gefallen.

 


Die Area V. Info  unterstützt die Aktion der Gemeinschaft lebensraum.jakomini auf Facebook und veröffentlicht anbei 3 Grazer Gast Autoren Beiträge mit Überlegungen und Vorschlägen zu diesem Themenbereich.

hallo styriartig team

die herannahende gleissanierung der holding graz in der jakoministraße hat uns dazu veranlaßt ein wenig über stadtgestaltung, verkehrslösungen, stadtteilsanierung nachzudenken. herausgekommen ist ein vorschlag für einen shared space im bereich zwischen jakominiplatz und grazbachgasse, eine fassadenbegrünung zur visuellen akzentuierung (und natürlich verbesserung des kleinklimas der straße) der torsituation zur innenstadt.

anbei ein paar überlegungen aus diesen verschiedenen themenbereichen:

STADTTEILSANIERUNG

Nachhaltige Wiederbelebung eines Stadtteiles hat vorrangig mit der Belebung der Erdgeschoßzone zu tun
Bedingung für die Belebung der Erdgeschoßzone sind Nutzungen, die Öffentlichkeit miteinbeziehen.
Nutzungen, die Öffentlichkeit in Form von Kunden, Gästen, Besuchern miteinbeziehen sollen, brauchen ein geeignetes Vorfeld. dieses Vorfeld kann bei Geschäften, Lokalen etc. ein künstlich erzeugtes (vgl…
. shopping mall) oder in Form von öffentlichem Raum bestehendes sein (Plätze, Straßen …). ist dieses Vorfeld für die dahinterliegende Nutzung nicht geeignet oder fehlt zur Gänze, kann die Nutzung keinen Bestand haben.

Die Erdgeschoßzone der Jakoministraße im Bereich zwischen Jakominiplatz und Grazbachgasse ist durch eine überwiegende Lokal- und Geschäftsflächen geprägt. Es bestehen beidseitig schmale, erhöhte Gehsteige, die eine reine Bewegungsfläche für Fußgänger ist. Der Fahrbahnbereich ist Zulieferverkehr und der Straßenbahn vorbehalten.
Vormittags wird die Straßenbahn eingleisig geführt, um eine einseitige Ladetätigkeit für Geschäfte und Llokale zu ermöglichen.
Hier besteht die grundsätzliche Möglichkeit, die Straßenbahn in diesem Teilstück eingleisig zu führen, um eine Verbreiterung des Gehsteigs bzw. bei Umbau der Gleisanlage eine beidseitige Verbreiterung der Gehsteige zu ermöglichen und den Vereich zu den Geschäfts-, Lokal- und Büroflächen qualitativ aufzuwerten.

Gerald Hirsch

SHARED SPACE

Im Zuge der Gleisarbeiten in der Jakoministraße könnte diese Straße als Shared Space umgestaltet werden. Durch Reduzierung auf ein Straßenbahngleis und die Nivellierung auf ein durchgehendes Straßenniveau würde sich eine offene und funktionsadaptierbare Zone bilden die dem Anforderungen einer modernen Verkehrplanung entspricht.

- schafft Zonen, die allen Verkehrsarten Platz geben, ohne die Autos zu verbannen
- beseitigt den Schilderwald und oft auch unnötige Ampeln
- ermöglicht eine architektonische, ästhetisch anspruchsvolle Gestaltung
- funktioniert auch auf relativ stark befahrenen Straßen (bis zu 20.000 Fahrzeuge am Tag!)
- vertraut auf das natürliche Verhalten des Menschen, und nicht auf Regeln und Technik
- bedeutet die Einbeziehung der Anrainer und Nutzer bei der Planung und Gestaltung

Kurz gesagt: „Shared Space schafft erlebenswerten Stadtraum“

Karl-Heinz Posch
http://www.fgm.at/

Vertical Greening

Funktionelle Ästhetik mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten
Die Projektidee „Lebensraum Jakomini“ sieht neben der Umstrukturierung der Verkehrswege auch eine Neugestaltung der Fassaden mit begrünten Elementen vor. Diese lebenden Wände dienen dabei nicht bloß der optischen Behübschung von Fassaden oder Innenräumen, haben sie doch nachweislich klimatisierende, isolierende und schalldämmende Eigenschaften. Grüner Mantel im Winter und im Sommer lebendige Klimaanlage. Die Grünelemente verringern den Feinstaub um bis zu 60Prozent, tragen zur Senkung der hochsommerlichen Temperaturen bei, binden längerfristig CO2 und verzögern den Regenwasserabfluss. Durch das Filtern von Staub, Keimen und Schadstoffen aus der Luft wirken sie äußerst positiv auf die Gesundheit – und sorgen für gute Stimmung.

Grüne Architektur als urbaner Trend
In Zeiten, da der Stadtraum enger, der Ruf nach urbanem Grünraum jedoch immer lauter wird, eröffnen vertikale Gärten neue Dimensionen urbaner Grünflächengestaltung. „In Zeiten von Klimaerwärmung und steigender Lärm- und Feinstaubbelastung wird Nachhaltigkeit in der Architektur international zusehends grüne Realität“, so Formingruen-Mastermind Johannes Leitner über den Umweltaspekt seiner Erfindung, „unsere creative green elements leisten einen wichtigen Beitrag zur CO2 Entlastung der Umwelt und damit zu einem gesünderen städtischen Klima.“

Kreative grüne Leichtgewichte
Dank ihres geringen Eigengewichts sind sie ohne besondere statische Voraussetzungen uneingeschränkt im Indoor und im Outdoor Bereich einsetzbar. Bepflanzt werden die Formingruen-Elemente mit Samen oder fertigen Vegetationsarten. Eine integrierte Steuerungstechnik macht die Formingruen-Module nahezu wartungsfrei. Gebäudeschäden sind durch die Anbringung der Module nicht zu befürchten, eine bewährte Fassaden-Unterkonstruktion dient als Wandhalterung und Distanzhalter. Langfristig entfallen durch eine Begrünung der Fassade Kosten für aufwändige Oberflächenveredelungen oder Dämmmaßnahmen. Der Wasserverbrauch liegt je nach Bepflanzung bei nur etwa einem Glas Wasser pro Tag/m2, der Wartungsaufwand für die pflegeleichten Module bei zwei bis vier Minuten pro Jahr und Quadratmeter.

http://www.vertical-magic-garden.com/

Die Bilder findet ihr unter:

http://www.facebook.com/lebensraum.jakomini?ref=hl

VN:F [1.9.22_1171]
Griesnockerl Sterne werfen
Rating: 6.0/6 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Hallo Holding Graz - Hallo Jakomini , 6.0 out of 6 based on 1 rating
PDF erstellen    Sende Artikel als PDF   

area V. info Kulturmagazin Blog Graz-Gries start at Feb. 2010